Weihnachtsmarkt 2018

eine Nachlese

24. Wackernheimer Weihnachtsmarkt

Schon seit Wochen herrschte allgemeine Vorfreude auf unseren Weihnachtsmarkt, Planung und Organisation sind für alle Beteiligten eine liebgewordene Routine.

Der Aufbau der Hütten ist in diesem Jahr dankenswerter Weise wieder von ehrenamtlichen Helfern unterstützt worden. Mit dem Team des Bauhofes packten Karlheinz Bastuck, Thomas Michel, Stephan Schäfer-Sekura, Rolf Weibrich,
Armin Schwerdt, Herbert Wolf, Klaus Klünder, Günther März, Norbert Renz und Heiko Netz an.
Für die weihnachtliche Atmosphäre sorgen die Aussteller durch das liebevolle Schmücken und Dekorieren der Hütten und mit ihrem reichhaltigen Angebot. 
Wir freuen uns sehr über die Beständigen aber auch über neue Beschicker. Wir bedanken uns herzlich bei: Der 3. Klasse der Rabenkopf-Grundschule, dem CCW, dem Freundeskreis Wackernheim-Roncà, dem Kerbejahrgang 1999/00, der Katholischen Kirchengemeinde Wackernheim, Frank Beck und Ulrike Cyrson, Susanne Marczinsky, Sonja Wollner und Diana Flemig, der Tanzgruppe Mariposa, Katrin Geib, Wiebke Peper, Eva Garrecht, Frau Lengenfelder, Susanne Degen und Tina Anlauf, Thomas Michel, den Wackernheimer Landfrauen, der Wackernheimer Feuerwehr und Jugendfeuerwehr, dem Jungen Rat und Bernd Heller.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm boten mit Weihnachtsliedern, Gedichten und Chorälen: Die Kinder der Rabenkopf-Grundschule und der Kita „Unterm Regenbogen“, der Chor „Haste Töne?!“, die Wackernheimer Musikfreunde, die Blechbläsergruppe aus Ingelheim und die Jagdhornbläser. „Bett und Mett“ unterhielten die vielen Besucherinnen und Besucher bereits am Samstagabend.
In diesem Jahr wurde der Nikolaus auf einem Hako chauffiert, das sich mit viel Geknatter den Weg durch die Kindermenge bahnen musste. Beim Verteilen der Nikolaus-Geschenke half das Heidesheimer Königshaus.
Wie immer versorgte uns Siegfried Just mit Tannengrün zur Dekoration der Hütten und des Platzes. Ursula Rotter steuerte den schön und groß gewachsenen Tannenbaum bei. Die Stromanschlüsse der Hütten stellte Jürgen Graf zur Verfügung, die technische Verstärkung des Rahmenprogrammes verdanken wir „Bett und Mett“.
Die Organisation des Marktes lag bei Petra Schrimb und Ulrike Henrich.
Wir danken den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern sehr herzlich, ohne sie gäbe es keinen Wackernheimer Weihnachtsmarkt!
Eine glanzreiche und friedvolle Adventszeit wünscht
Sybille Vogt, Ortsbürgermeisterin