Der Abwasserzweckverband „Untere Selz“ informiert

untereselz

Kanalsanierungen in der OG Wackernheim, Große Hohl und angrenzende Straßen

Nach Beendigung der Tiefbauarbeiten in der Kirchstraße Ende September 2018 werden im Bereich der K 18 und den angrenzenden Straßenzügen abschließende Kanalsanierungsarbeiten mit grabenlosen Bauverfahren ausgeführt. Betroffen hiervon sind die Schulstraße sowie in Teilbereichen die Große Hohl, Rathausplatz, Kleine Hohl, Schillerstraße und Jahnstraße.

Bei der vorgesehenen grabenlosen Bauweise wird nur über die Schächte an den Kanälen gearbeitet. Für die Anwohner entstehen hierdurch nur geringe Einschränkungen beim Gebrauch von Entwässerungsgegenständen (Toiletten, Waschmaschinen, etc.). Die Information hierüber erfolgt kurzfristig vor Ort durch das ausführende Bauunternehmen. Dabei ist es unumgänglich, dass die betroffenen Bereiche mehrere Male von verschiedenen Arbeitskolonnen angefahren werden.

Die Sanierungen werden in Form von Tagesbaustellen an den jeweiligen Arbeitsstellen durchgeführt, wobei der Fahrzeugverkehr möglichst mit halbseitiger Sperrung geregelt wird. Wo dies nicht möglich ist, muss unter Vollsperrung gearbeitet werden. Die Arbeiten in den genannten Straßenzügen werden von ca. Mitte Januar 2019 bis voraussichtlich Mitte Februar 2019 abgeschlossen sein, sofern die Witterung ein kontinuierliches Arbeiten zulässt.

Verkehrsführung

Die Verkehrsführung während der Sperrung Schulstraße und Rathausplatz erfolgt mit Ampelregelung über die Kirchstraße (Phase 1). In der nächsten Bauphase wird die Große Hohl zwischen Schillerstraße und Kleine Hohl gesperrt, die Verkehrsführung erfolgt dabei über die Kleine Hohl und die Schillerstraße (Phase 2). Anschließend muss für kurze Zeit der Einmündungsbereich der Kleinen Hohl in die Große Hohl vollgesperrt werden, wobei die Große Hohl dann wieder für den Durchgangsverkehr bereit steht (Phase 3). In allen drei Bauphasen zwischen 21.01. und 04.2.2019 können die Busse der Mainzer Verkehrsbetriebe den Rathausplatz in dieser Zeit nicht anfahren. Abschließend wird der Bereich Große Hohl zwischen Schillerstraße und Mainzer Straße vollgesperrt werden müssen, der Durchgangsverkehr wird wiederum über Kleine Hohl und Schillerstraße geleitet (Phase 4).

Die Linienführungen der beiden betroffenen Busbetriebe sind in den beigefügten Planskizzen für jede Bauphase gesondert dargestellt.

Der Anliegerverkehr wird in den gesperrten Straßenabschnitten mit geringen Einschränkungen möglich sein, entsprechende Regelungen werden seitens des ausführenden Unternehmens vor Ort direkt mit den Anliegern besprochen.

Für weitere Informationen steht beim Abwasserzweckverband „Untere Selz“ Herr Faust unter 06132/79094-32 bzw. per E-Mail unter faust@avus-ingelheim.de zur Verfügung. Um Verständnis für die mit der Maßnahme verbundenen, unvermeidbaren Unannehmlichkeiten und Behinderungen wird bereits jetzt gebeten.

Aufgestellt, 17.12.2018

i.A. Faust