Auch in diesem Jahr traf man sich vor dem Laternenumzug in der evangelischen Kirche, wo die Konfirmanden das Anspiel „Der Bischof kommt“ aufführten.

Im Anschluss startete der Laternenumzug vom Dorfplatz aus, begleitet von St. Martin, hoch zu Ross, der Feuerwehr und den Musikfreunden, die die altbekannten Martinslieder spielten. Trotz schlechtem Wetter begleiteten Kinder und Erwachsene mit ihren bunten Laternen St. Martin auf seinem Weg durch den Ort.
Der Laternenumzug endete beim Anwesen Beck, wo ein großes Feuer abgebrannt wurde.
Die Feuerwehr sorgte wieder für das leibliche Wohl von Jung und Alt und verteilte zum Abschluss die von der Ortsgemeinde gespendeten Brezeln.

Allen Beteiligten nochmals vielen Dank für die schöne, traditionelle Veranstaltung.