Seit Jahren, fast Jahrzehnten wird der Zustand des Ehrenmals „Germania“ vor der TSV-Sporthalle, nicht nur in den örtlichen Gremien, diskutiert. Zur Debatte standen immer wieder die äußere Erscheinung der Statue und auch der Standort. Ein möglicher Aufbau an anderer Stelle wurde mehrfach besprochen.

Seit ihrer feierlichen Enthüllung am 6.Juli 1890 litt und bröckelte die Germania zunehmend.
Und endlich wird jetzt Abhilfe geschaffen: Der Ortsgemeinderat hat 25.000 Euro zur Sanierung in diesem Jahr bereitgestellt. Unter engen Vorgaben der Denkmal-Behörde der Kreisverwaltung Mainz-Bingen werden zunächst der Sockel, der Unterbau und das historische Geländer restauriert.

Auch die Kyffhäuser Kameradschaft Wackernheim 1872 e.V. hat sich an den Arbeiten beteiligt.
Die Hecke um das Denkmal wurde entfernt und entsorgt. Weiterhin steht ein Sparguthaben von 3.421,28 Euro des Vereins zur Verfügung.

Ob die Gelder ausreichen, um die Figur insgesamt in den nahezu ursprünglichen Zustand zu versetzen, bleibt abzuwarten. Wer sich finanziell an der Restaurierung beteiligen möchte, kann sich gerne an die Ortsverwaltung wenden. Spendenbescheinigungen werden selbstverständlich ausgestellt.

Sybille Vogt, Ortsbürgermeisterin