Quellrenaturierung in der „Bleiche“

Dass unsere Gemeinde reich an Quellen ist, dürfte den meisten Wackernheimerinnen und Wackernheimern bekannt sein. Ein besonderes Projekt zur Renaturierung von Quellen hat bereits Anfang diesen Jahres begonnen: In der Gemarkung „Unter den Schwalben,“ auf dem Gelände der ehemaligen Bleiche (Waschplatz), werden bald die Quellen befreit. 
Nach der Einstellung der traditionellen Nutzung wurde das Gelände zu einer privaten Gartenfläche, die im zentralen und nördlichen Abschnitt durch die Pächter zur Fischzucht umgestaltet wurde. Das Gelände wurde durch die Pflanzung von Fichten eingerahmt. Die Quellen wurden gefasst, um die in Beton gegossenen Wasserbecken zu speisen. Nun ist der Rückbau der Quellfassungen und der naturfernen Gewässer geplant. Das Wasser der nördlichen Quelle soll in einem offenen Lauf unter Erhalt des Quellteiches hangabwärts geführt und zur Versickerung gebracht werden. Das Wasser der nördlichen Quelle soll flächig über das Gelände strömen und versickern. Am unteren Ende der Fläche steht ein gemauertes Gartenhaus, das „Bleichenhäuschen.“ Dieses wird saniert und soll öffentlich zugänglich gemacht werden. Von Osten wird ein unbefestigter Weg hangwärts entlang des neu entstehenden Wasserlaufs Richtung Mühlbach geführt werden. Die standortfremden Fichten sind bereits gefällt worden. 
Die folgenden Bilder zeigen, wie es vor Beginn der Aufräumarbeiten ausgesehen hat:

Nach den Aufräumarbeiten, die inzwischen abgeschlossen sind, bietet sich ein bereits sehr verändertes Bild des Geländes: